DLA PIPER. Internationale Kanzlei zieht mit »rollendem Umzug« ins Kölner Gürzenich-Quartier

    140 Rechtsanwälte und Kanzleimitarbeiter zogen im August 2016 ins neu errichtete Gürzenich-Quartier in der Kölner Altstadt.

    Büroumzug samt Bibliothek und umfangreichen Aktenarchiven führte DMS Bartsch & Weickert an einem kompakten Wochenende durch. Das Konzept des »rollenden Umzugs« sorgte für höchste Präzision und Sicherheit.

    Kölner Standort Teil einer globalen Kanzlei

    Rechtsgutachten und die Erarbeitung von Strategien von höchster Tragweite gehören zum Tagesgeschäft der global operierenden Anwaltskanzlei DLA Piper. »Brexit«, europäischer Datenschutz, internationale Klimaabkommen oder die digitale Transformation in Versicherungen – die Themenfelder, mit denen sich die Anwälte beschäftigen, lesen sich wie ein Spiegel der großen Themen unserer Zeit.

    Rund 8.000 Mitarbeiter, davon 4.200 Rechtsanwälte, beschäftigen sich weltweit in Asien, Australien, Europa, Lateinamerika sowie den USA mit der Gegenwart und Zukunft. 140 davon im nordrhein-westfälischen Köln.


    Umzug in eine moderne Umgebung im Herzen von Köln

    Arbeiteten die Kölner Rechtsspezialisten bis August 2016 noch direkt am berühmten »Ring« in der vielbefahrenen Innenstadt, ging die Arbeit nach einem Umzug nur wenige Kilometer entfernt im Neubau des Gürzenich-Quartiers weiter. Der alte Mietvertrag war ausgelaufen und in den kurz zuvor fertiggestellten Räumlichkeiten ließ es sich nahe der Kölner Altstadt sehr gut weiterarbeiten.

    Die Ausschreibung für den durchzuführenden Umzug konnte das Düsseldorfer Umzugsunternehmen DMS Bartsch & Weickert für sich entscheiden. Kannte DLA Piper den DMS-Logistiker bereits als zuverlässigen Dienstleister von mehreren hausinternen Umzügen, konnte der Spediteur auch mit einem klaren Umzugskonzept für den kompletten Büroumzug überzeugen. Vor allem das System des »rollenden Umzugs« überzeugte die verantwortlichen Partner der Kanzlei.

    Effizienz und Vertraulichkeit beim »rollenden Umzug«

    So arbeitet DMS Bartsch & Weickert – wie alle DMS-Betriebe – seit Jahrzehnten mit hochprofessionellen und stabilen Transportmitteln für unterschiedliches Transportgut. Mobiliar, Technik, EDV sowie Akten werden in spezialisierten Boxen und Containern aus festen Materialien transportiert. Ordnung und Stabilität sind dadurch garantiert.

    Das besondere Plus der Transportmittel: Sie verfügen über Rollen, so dass der Transport in allen Phasen äußerst schonend erfolgt. So sinkt nicht nur die Belastung für die Umzugsmitarbeiter – durch ständige »Bodenhaftung« werden Immobilie und Umzugsgut geschützt. Dass der Umzug insgesamt auch fließender und schneller erfolgt, kommt dem Kunden zugute, weil Ausfallzeiten deutlich sinken.

    Aus diesem Grunde konnte der geplante Umzug reibungslos an einem Freitag und Samstag im August 2016 umgesetzt werden. Insgesamt 30 Mitarbeiter inklusive eines spezialisierten IT-Teams waren im Einsatz, um die 140 Arbeitsplätze der Kanzlei umzuziehen.

    Sie füllten 230 Aktenrollwagen und 800 Kartons mit den für DLA Piper lebenswichtigen Akten und brachten diese hochstrukturiert ins neue Gürzenich Quartier. Eine genaue Markierung ermöglichte die Zuordnung sämtlicher Dokumente zu den verschiedenen Arbeitsplätzen, so dass jeder Mitarbeiter die eigenen Akten nach dem Büroumzug sofort vorfand. Auch die Zentralbibliothek mit dem gesamten Bücherbestand sowie die IT- und EDV-Systeme gelangten sortiert an den neuen Standort. Letztere füllten ganze 100 IT-Transportwannen, die eigens für diesen Zweck hergestellt sind. Dass auch das Mobiliar mitsamt exklusiven Möbeln der Partner umzog, versteht sich hier von selbst.

    Schlussendlich übernahm DMS Bartsch & Weickert noch die funktionstüchtige Einrichtung der Arbeitsplätze. Die Profis montierten rund 320 Monitorarme und ebenso viele neue Monitore (Doppelmonitore je Arbeitsplatz) an die aufgebauten Schreibtische. Auch die EDV wurde installiert und wartete nach Funktionstests auf die Mitarbeiter, die am Montag gleich nach dem Umzug effizient weiterarbeiten konnten.

    Das Lob von DLA Piper nach dem Büroumzug blieb deshalb nicht aus. »Es ist so angenehm mit Ihnen zu arbeiten, weil Sie uns so viele Dinge einfach abnehmen und wir uns dadurch auf unsere eigentliche Arbeit konzentrieren können«, so ein Verantwortlicher an DMS Bartsch & Weickert gerichtet.

    Über DLA Piper


    DLA Piper gehört zu den größten Anwaltskanzleien weltweit mit rund 8.000 Mitarbeitern, davon 4.200 Rechtsanwälte. Die Rechtsbereiche umfassen ein komplettes Portfolio mit einem besonderen Schwerpunkt auf wirtschaftsbezogene Branchen und Themen.
    Internet: www.dlapiper.com