Bundesliga-Stars und DMS Bartsch & Weickert bleiben sich treu. Lewis Holtby zum vierten Mal umgezogen.

    Im Juli 2016 zog DMS Bartsch & Weickert Fußballprofi Lewis Holtby um. In einem dreitägigen Umzug innerhalb Hamburgs gelangte der umfangreiche Hausstand des HSV-Spielers sicher an den neuen Wohnort. Erneut zeigte sich: Gerne setzen die Akteure der Bundesligen auf die Dienste des Düsseldorfer Umzugsunternehmens.


    Fußball und DMS Bartsch & Weickert: Das passt.

    Immer wieder nämlich kommen Spieler, Trainer und Funktionäre auf die etablierten Leistungen von DMS Bartsch & Weickert zurück. »Man kennt sich« mittlerweile, kann man sagen. Für viele Fußballer ist die Düsseldorfer Möbelspedition zur ersten Adresse geworden, wenn es um den eigenen Umzug geht.

    So auch für Profi Lewis Holtby, der den Service von DMS Bartsch & Weickert nicht zum ersten Mal nutzte, als ein Wohnortwechsel im Juli 2016 anstand. Der Umzug innerhalb von Hamburg war vielmehr schon der vierte Auftrag an die Rheinländer, da in der Vergangenheit stets alles glatt gelaufen war.

    Vollstes Vertrauen während dreitägiger Umzugsphase

    Für den Full Service-Umzug setzten die Umzugsprofis drei Tage an. Innerhalb dieser wurde der umfangreiche Hausstand an die neue Adresse transportiert. Zudem montierten die Fachleute das Mobiliar des Fußballers und übernahmen viele Zusatzleistungen wie beispielsweise Installationen. Der gut ausgelastete Spieler konnte sich also voll auf das intensive Training beim Hamburger SV konzentrieren. Nach dem Umzug – und schon währenddessen.

    So fand Holtby auch nur kurze Zeit für einen Check der Wohnung, nachdem das Projekt abgeschlossen war. Das aber bedeutet Vertrauen: Als Kunde nicht ständig vor Ort sein müssen. Weil man weiß, dass das Umzugsunternehmen gute Arbeit macht.

    Bestätigung der Qualiät – immer wieder.

    Die positive Bestätigung des Vertrauens spricht sich herum. Mit Lewis Holtby nutze schließlich nicht der erste Fußballprofi die Dienste von DMS Bartsch & Weickert. Schon viele andere Spieler wurden nicht enttäuscht, nachdem sie das Düsseldorfer Unternehmen beauftragt hatten. Beispielsweise zogen schon Kerem Demirbay (Fortuna Düsseldorf) oder Österreichs Nationalspieler Michael Liendl mit der Möbelspedition vom Rhein um.

    Und wir hoffen: Man bleibt sich weiter treu.